0
0

5 Minuten für die Ehrlichkeit …

Ein Thema, das uns wahrscheinlich immer wieder in irgendeiner Form begegnen wird, ist die Unehrlichkeit. Nicht nur für Menschen, die daran interessiert sind, offen und ehrlich zu sein, kann es ganz schön schmerzhaft sein, herauszufinden, dass man hintergangen wurde oder dass jemand intrigiert hat. Ich denke, dass es für jeden unangenehm ist.

Wenn es so weit kommt, hat man meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten: Man kann sich ähnliche Fragen wie diese stellen: Warum habe ich das verdient und wieso musste mir das passieren? Wieso tut mir das Leben das an? Man züchtet Wut, schmiedet Pläne, wie man es der Person heimzahlt, wie man den Menschen diesen Schmerz ebenfalls fühlen lassen kann… Und merkt dabei gar nicht, dass man sich selbst noch mehr in die Situation reinsteigert und diese unangenehmen, vielleicht auch schmerzhaften Emotionen anhäuft, sich schlechter fühlt und sich am Ende als Leidtragenden der Situation sieht. Denn „Mir wurde das und das angetan“ ist der Leitsatz, der über der Situation hängt.

Ein anderer Weg aus einer solchen Situation wäre es, sie zu akzeptieren und versuchen zu verstehen, was man selbst jetzt vielleicht daraus lernen kann.

#1 Auf diese Art und Weise möchte ich nicht behandelt werden.
#2 Sei dankbar für jede Person, die dir in deinem Leben gegenüber tritt, denn sie erzählt dir immer etwas über dich, deine eigenen Werte und in welche Richtung sich dein Leben entwickeln soll.
#3 Jeder trifft seine eigenen Entscheidungen. Wenn dein Gegenüber entschieden hat zu lügen und zu betrügen, dann  hat das nichts mit dir zu tun.
#4 Du bist niemals ein Opfer der Situation, weil du immer selbst entscheiden kannst, was du aus der Situation für dich mitnehmen kannst.
#5 Life goes on and your heart is alway right :)!
yourheartisalwaysright

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply