0
Browsing Tag

Heiße Tage

0

Yoga und Ayurveda: 3 Abkühl-Tipps für heiße Tage

Cool bleiben ist bei 30 Grad und mehr nicht immer einfach. Genau deswegen habe ich hier ein drei einfache Anti-Hitze-Tipps aus dem Ayurveda und Yoga zusammengetragen.

 

  • Anti-Hitze-Tipp 1: Die Sitali-Atmung nutzen

Warum nicht einfach die Zunge und Atem für eine kleine Prise Coolness nutzen? Unter Yogis dürfte die Technik der Sitali-Atmung (sanskrit für kühlende Atmung) schon bekannt sein. Aber keine Angst: Diesmal müsst ihr euch nicht verrenken. In dem Video wird euch gezeigt, wie einfach das geht:

Na dann: Zunge rollen, einatmen und ausatmen. Repeat.

 

  • Anti-Hitze-Tipp 2: Pranayama-Atmung ausprobieren

Und noch mal bringt euch euer Atmen ziemlich viel Freshness und Gelassenheit in hitzigen Zeiten. Für die Pranayama-Atmung durch das linke Nasenloch:

  1. 1. Die rechte Hand nehmen, Zeige- und Mittelfingerfinger einklappen, andere Finger strecken
  2. 2. Mit dem Daumen das rechte Nasenloch zu halten
  3. 3. Einatmen
  4. 4. Kurz Pausieren
  5. 5. Und wieder ausatmen

Repeat!

 

 

Anti-Hitze-Tipp 3: kühlende statt kalte Nahrungsmittel essen

fruit-melon-watermelon-medium 

Im Ayurveda werden Nahrungsmittel auch entsprechend ihrer Temperatureigenschaften charakterisiert. Im Sommer empfiehlt es sich, auf adstringierende, bittere und süßliche Nahrungsmittel umzusteigen, die das Pitta Dosha harmonisieren. Wenn ihr mehr über das Konzept der Doshas (Vata, Kapha, Pitta) lesen möchtet, hier entlang.

Melonen, Koskosnüsse- und Öl, Avocados, Gurken, Kirschen, Mangos, Ananas, Minze, Süßkartoffeln, Gewürze wie Kardamom, Koriander oder Gelbwurz gehören beispielsweise in diese Kategorie. Welche Nahrungsmittel ihr auch immer zu euch nehmt: Vermeidet es, sie direkt aus dem Kühlschrank zu nehmen und zu verzehren. Zu kalte Speisen oder Getränke können das Verdauungssystem zusätzlich schwächen und den Stoffwechsel lahmlegen. Und gerade wenn es heiß ist, braucht euer Körper genügend Kraft, um den Körper fit zu halten.

 

Stay cool!

Merken